menu-mob.png

CRM 2.0 – Mit durchgehend einheitlichen Kundenprofilen schneller mehr Kunden erreichen (Teil 2)

Autor: Auria Moore
 |
22. Januar 2019

In meinem letzten Post ging es um die nächste Entwicklungsstufe von CRM, auf der Stammdatenverwaltung genutzt wird, um die Zielgruppen eines Unternehmens umfassend verstehen zu können. Dabei habe ich auch die Probleme angesprochen, unter denen viele CRM-Lösungen leiden, wie z. B. unvollständige, veraltete oder fehlerhafte Daten – und ich habe aufgezeigt, wie Stammdatenverwaltung helfen kann, diese Probleme zu überwinden. In diesem Post zeige ich Ihnen, auf welch vielfältige Weise vollständige, einheitliche Kundendaten helfen können, die Geschäftsergebnisse zu verbessern und dem Kunden sowie dem Unternehmen Mehrwert zu bieten.

Bessere Ergebnisse mit besseren Daten

Der entscheidende Schritt zu mehr betrieblicher Effizienz und Geschäftserfolg ist es, seine Kundendaten so zu optimieren, dass die CRM-Lösung auf durchgehend einheitliche Datensätze zugreifen kann. Wenn Sie in der Lage sind, vollständige, aktuelle und bereinigte Kundendaten mit den verschiedensten Transaktions- und Verhaltensinformationen sowie Social-Media-Daten zu integrieren, können Sie datenbasierte Kampagnen fahren, die alle Aspekte Ihrer Kunden berücksichtigen. Die Formel dahinter ist denkbar einfach: Mit besseren CRM-Daten sorgen Sie unternehmensweit für bessere Geschäftsergebnisse.

 

Mehr Umsatz

Mithilfe präziser CRM-Daten können Sie Einzelpersonen ebenso zielgerichtet ansprechen wie bestimmte Unternehmen oder Zielgruppensegmente. So lassen sich Prospects einfacher in Kunden verwandeln und Ihre Cross- und Upselling-Maßnahmen werden effizienter. Stammdatenverwaltung verschafft Ihnen die nötige Basis, um mehr über Ihre Zielkunden zu erfahren – seien es Einzelpersonen oder ganze Unternehmen. Statt isolierte Systeme mit voneinander abweichenden Kundendaten zu nutzen oder sich über die unvollständigen Daten in Ihrem CRM-System zu ärgern, können Sie auf vollständige, zuverlässige Daten zugreifen, die sich mit der Kaufhistorie, der Stellenbezeichnung, Unternehmensangaben und anderen Kriterien verknüpfen lassen. So verschaffen Sie Ihrem Vertrieb die nötige Daten- und Reportbasis, um bessere Entscheidungen zu treffen, Leads schneller in Kunden zu verwandeln und CRM-Daten systemübergreifend zu integrieren.

 

Personalisierte Erfahrungen

Bessere CRM-Daten bieten Ihnen die Möglichkeit, relevante Kampagnen zu fahren, die auf den spezifischen Interaktionsdaten der einzelnen Kunden basieren, während Sie gleichzeitig individuellen Content und persönliche Empfehlungen übermitteln können. Außerdem können Sie so nahtlose Omnichannel-Erlebnisse schaffen. Da die Interaktion mit Ihren Online-Besuchern, E-Mail-Empfängern und Direktkontakten komplett erfasst wird, können Sie die Kaufhistorie und den Kundendialog minutiös nachverfolgen. Das aber bietet Ihren Vertriebs- und Marketingteams die Möglichkeit, Kunden und Interessenten auf einer tieferen, persönlicheren Ebene anzusprechen.

 

Regulatorische Compliance

Stammdatenverwaltung hilft Ihnen auch, gesetzliche Vorschriften einfacher einzuhalten, wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die Anti-Geldwäsche-Richtlinie der EU oder die KYC-Vorgaben für die Legitimationsprüfung von Neukunden. So vermeiden Sie rechtliche und finanzielle Risiken und halten Schaden von Ihrer Marke fern. Wenn Sie nachvollziehen können, wer Ihre Kunden sind und welchen Interaktionsformen sie zugestimmt haben, unterstützt das nachhaltig die Kontrolle und Umsetzung aller Compliance-Vorgaben sowie das entsprechende Reporting. Zudem können Sie erkennen, wo Daten ins Unternehmen gelangen, wer sie nutzt, wie lange sie gültig sind und an welchem Punkt sie Ihre Systeme wieder verlassen. Da Sie Kundeninformationen über verschiedene Systeme hinweg konsolidieren können, ist sichergestellt, dass diese stets korrekt, aktuell und einheitlich sind.

 

Betriebliche Effizienz

Wenn Sie eine Stammdatenlösung nutzen, um ERP-, Marketingautomatisierungs- und andere Systeme zu verbessern, können Sie damit auch Ihre kundengerichteten CRM-Prozesse und -Initiativen optimieren. So können Sie die Effizienz steigern und die Kosten reduzieren. Statt mit verschiedenen isolierten Datensilos zu arbeiten, die voneinander abweichende, unvollständige, veraltete und teilweise sogar widersprüchliche Kundendaten enthalten, können Sie unternehmensweit auf vollständige, aktuelle und verifizierte Angaben zugreifen. Das heißt, Sie profitieren von einer durchgehend einheitlichen Rundumansicht all Ihrer Kunden. So können Sie beispielsweise per E-Mail-Verifizierung sicherstellen, dass Ihre Nachrichten die richtigen Zielgruppen schnell und effizient erreichen. Das steigert die Performance und Effizienz Ihres E-Mail-Marketings.

 

Bemerkenswerte Servicequalität liefern 

Alle relevanten Abteilungen haben die Kundendaten jederzeit im Zugriff. So können Ihre Mitarbeiter im Online-Chat oder im Telefon-Support Kundenanfragen schnell und souverän klären. Darüber hinaus lassen sich Ihre Kunden-Supportdaten automatisch mit Bereichen wie Vertrieb, Marketing und anderen Funktionen teilen. Wird ein Kunde zum Beispiel an eine andere Abteilung weiter verbunden, muss er nicht erneut dieselben Fragen beantworten. Laut Accenture ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde sich für Sie entscheidet, um 65 % höher, wenn Sie seine Kaufhistorie kennen.

blog-crm-2.0-part-2

 

CRM 2.0 ist Realität 

Die Zukunft von CRM hat begonnen. Unternehmen können ihre CRM-Performance drastisch steigern, wenn sie sicherstellen, dasss ihre Systeme mit fehlerfreien, aktuellen und vollständigen Profilen arbeiten. Das ermöglicht eine individuellere Kundenansprache (im Einzel- und im Gruppendialog) und steigert die Effizienz von individuellen Marketing- und Vertriebsinitiativen ebenso, wie die Performance von Kundenbindungsprogrammen, Servicezentren und vielem mehr. Sie können die Anforderungen der einzelnen Zielgruppen besser nachvollziehen und auf dieser Basis gezielt die Kundengewinnung optimieren und bessere Cross- und Upselling-Maßnahmen entwickeln.

 


Auria Moore joined Stibo Systems as the Director of Solution Strategy for Customer Master Data Management after working in the data space for over 15 years in a variety of industries. Her passion for driving value-based outcomes for customers is helping companies succeed in all aspects of their data management and digital transformation strategies.
Nach mehr als 15 Jahren Tätigkeit in verschiedenen Branchen in datenrelevanten Positionen kam Auria Moore zu Stibo Systems als Director of Solution Strategy für den Bereich Kundenstammdatenverwaltung. Mit ihrer klaren Ausrichtung auf mehrwertbasierte Resultate unterstützt sie Unternehmen dabei, alle Aspekte der Datenverwaltung und der digitalen Transformation erfolgreich zu meistern.


← Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag →