menu-mob.png

Wie hängen Product Lifecycle Management (PLM) und Produktstammdatenverwaltung (PMDM) zusammen?

 |
23. Juli 2018

Dass der datengetriebene Markt von heute sich kontinuierlich verändert, ist allgemein bekannt. So wirken sich beispielsweise Kundenanforderungen auf die Arbeitsweise von Unternehmen aus, da diese ihre Produktentwicklung immer wieder neu ausrichten müssen. Wie aber kann ein Unternehmen Kundenanforderungen schnell erfüllen und dabei trotzdem die Produktqualität sichern? An diesem Punkt kann Ihnen die Kombination aus Produkt-Lifecycle-Management (PLM) und Produkt-Stammdatenverwaltung (Product Master Data Management: PMDM, auch Product Information Management: PIM) helfen, die Nase vorn zu behalten.

Was ist Produkt-Lifecycle-Management?

Darunter versteht man die Verwaltung von Produkten über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg – von der ersten Idee, über Beschaffung, Lieferkette und Verkauf bis hin zum Produktionsende. Produkt-Lifecycle-Management bringt Designer, Ingenieure, Produktentwickler und Einkäufer in einem System zusammen, vereinfacht die Zusammenarbeit und beschleunigt vom ersten Moment an den Entwicklungsprozess. Verfügt man über ein PLM-System, lassen sich alle für die Produktentwicklung relevanten Daten und Erkenntnisse an einem zentralen Ort integrieren. So sind alle Beteiligten stets auf demselben Stand und können dank vollständiger Transparenz und Nachverfolgbarkeit nahtlos zusammenarbeiten und neue Lösungen schneller zur Marktreife führen.

Wie aber kommt hier das Thema Produkt-Stammdatenverwaltung ins Spiel und was haben beide miteinander zu tun? Zwar ergänzen sich PLM und PMDM im Prinzip ganz ausgezeichnet, aber leider werden sie in vielen Unternehmen in isolierten Systemen genutzt. Und genau da sollte man ansetzen.

PLM und PMDM Hand in Hand

Während PLM Produkte über deren gesamten Lebenszyklus hinweg verwaltet, unterstützt eine Lösung für die Produkt-Stammdatenverwaltung in erster Linie die Vermarktung  von Produkten. Im Gegensatz zu einem PLM-System, das Produktdaten aktiv erstellt und verwaltet, kann eine Lösung für die Produkt-Stammdatenverwaltung Daten auch bereinigen und anreichern, wobei sie als zentraler Produktdaten-Hub fungiert. Sie zieht Daten aus allen nur denkbaren Quellen, von ERP-, PLM- und Finanzsystemen bis hin zu mobilen Geräten, und integriert diese zu einer 360-Grad-Rundumansicht der Produkte. Auf diese Daten können dann alle Mitarbeiter jederzeit zugreifen.

Leider ist es für die Produkt-Stammdatenverwaltung (und Ihre internen IT-Ressourcen) heute immer noch mit sehr viel Aufwand verbunden, andere Systeme wie ERP oder PLM zu integrieren, um deren Daten zu nutzen. Aber stellen Sie sich einmal vor, Sie hätten Produkt-Stammdatenverwaltung und PLM auf einer einzigen Plattform integriert und könnten so auch weitere Domains integrieren, wie Kunden, Standorte, Lieferanten etc. Wenn Sie alle Daten an einem zentralen Ort vorhalten, beschleunigt und vereinfacht das zudem deutlich Ihre Abläufe. Da sich diese Integration völlig nahtlos vollziehen lässt, entlastet das Ihre IT-Ressourcen und hilft Ihnen, die Produktivität sowie die betriebliche Effizienz zu steigern. So können Sie sich wieder voll und ganz aufs Geschäftswachstum konzentrieren. Um selbst größte Datenmengen zentral verwalten zu können und sich so eine echte Rundumansicht aller Daten zu verschaffen, ist eine Multidomain-Lösung für die Stammdatenverwaltung (Master Data Management: MDM) das Mittel der Wahl.

Warum Sie PLM und PMDM benötigen

Wenn Sie PLM und Produkt-Stammdatenverwaltung integrieren, erhalten Sie ein umfassendes Bild all Ihrer Produkte und der sie betreffenden Informationen. Auf dieser Basis können Sie schneller bessere Entscheidungen treffen und Antworten auf folgende Fragen geben:

  • Hat ein Produkt die Performance-Erwartungen erfüllt?
  • Konnte es schnell genug auf den Markt gebracht werden?
  • Was sollten wir beim nächsten Mal anders machen? 

Während eine PLM-Lösung die gesamte Produktentwicklung unterstützt, hilft PMDM dabei, den Produktumsatz zu steigern, indem sie Schlussfolgerungen aus den Daten zieht und diese unternehmensweit verfügbar macht.

Obwohl Entwickler in der Regel eher mit PLM-Systemen arbeiten, könnten sie bei einer solchen Integration die mithilfe von Stammdatenverwaltung gewonnenen Erkenntnisse und Marktdaten in künftige Produktentwicklungsprojekte einfließen lassen.

Gleiches gilt übrigens auch für Marketingteams. Während die nämlich eher Lösungen für die Produkt-Stammdatenverwaltung nutzen, könnten sie so auch nachvollziehen, wie ein bestimmtes Produkt entwickelt wurde und all die Variablen des Prozesses verstehen. Auf diese Weise könnte man letztlich all die isolierten Datensilos im Unternehmen aufbrechen, die das Wachstum hemmen und den Ertrag schmälern.

Insgesamt können Sie durch die Integration von PLM und Produkt-Stammdatenverwaltung die Fehlerhäufigkeit reduzieren, Geld sparen und Kundenbedürfnisse besser befriedigen. Außerdem ist das ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einer echten 360-Grad-Rundumansicht Ihrer Produkte.

Der Prozess:
1807_PLM process

 

Die Lösung:

social_PLM and PMDM

 

Erfahren Sie mehr: 

New call-to-action


Maja is a market, data, and results driven solution strategy and product marketing professional with success in leading strategic business initiatives in global, market leading technology companies. Her knowledge and skills span the full marketing spectrum: market positioning, messaging and persona development, market awareness, demand generation, sales enablement, customer nurturing and renewal. With knowledge of the retail industry and a variety of enterprise softwares, she is helping clients of Stibo Systems extend their product value chain via PLM for MDM.
Maja Milutinovic ist eine markt-, daten- und ergebnisorientiert arbeitende Spezialistin für Lösungsstrategien und Marketing, die bereits in globalen, marktführenden Unternehmen strategische Geschäftsvorhaben erfolgreich umsetzen konnte. Ihr Wissen und ihre Kenntnisse decken dabei das gesamte Marketingspektrum ab: Marktpositionierung, Messaging und Persona-Entwicklung, Market Awareness, Nachfragesteuerung, Vertriebsunterstützung sowie Kundenpflege und -bindung. Mit ihrer Erfahrung im Einzelhandel und ihrer Vertrautheit mit zahlreichen Businss-Softwarelösungen hilft sie Stibo Systems Kunden dabei, ihre Produkt-Wertschöpfungskette durch PLM für die Stammdatenverwaltung auszuweiten.


← Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag →